Ist die Hausratversicherung steuerlich absetzbar?

Die Hausratversicherung ist unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich absetzbar. Wir verraten Dir, wie Du die Hausratversicherung erfolgreich bei Deiner Steuererklärung absetzen kannst.

This browser does not support the video element.

Du bist gerade über Deiner Steurerklärung und fragst Dich, ob die Hausratversicherung steuerlich absetzbar ist? In unserem Ratgeber erfährst Du, unter welchen Voraussetzungen Du die Kosten für Deine Hausratversicherung steuerlich absetzen kannst.

Kurzüberblick: Hausratversicherung steuerlich absetzen

  • Du hast zu Hause ein Arbeitszimmer? Dann kannst Du die Hausratversicherung anteilig absetzen. Dies gilt sowohl für alle Mieter als Wohnungs- oder Hauseigentümer

  • Bei der Hausratversicherung handelt es sich um eine Sachversicherung. Diese kannst Du steuerlich nicht pauschal bei der Steuererklärung absetzen

  • Im Falle eines Homeoffice gelten strengere Vorschriften

  • Um Deine „Hausrat“ in puncto Steuer geltend zu machen, musst Du beim Finanzamt einen Versicherungsnachweis vorlegen und die Größe Deines Arbeitszimmers angeben

Ist die Hausratversicherung steuerlich absetzbar?

Die Hausratversicherung kannst Du leider nicht pauschal steuerlich geltend machen – mit zwei Ausnahmen. Du arbeitest von zu Hause in einem eigenen Arbeitszimmer oder bist selbstständig. In diesen beiden Fällen deckt die Hausratversicherung auch den Hausrat in Deinem Arbeitszimmer ab und somit kannst Du diese anteilig steuerlich absetzen.

Die Hausratversicherung gehört zur Kategorie der Sachversicherungen. Sachversicherungen schützen bestimmte Sachwerte, wie in diesem Fall Deinen Hausrat in einer bestimmten Höhe. Beiträge aus Sachversicherungen und somit auch im Falle der Hausratversicherung kannst Du prinzipiell nicht pauschal bei der Einkommenssteuererklärung absetzen. Unter einigen Voraussetzungen ist es aber dennoch möglich Deine Versicherungsbeiträge anteilig bei der Steuer abzusetzen. Wir verraten Dir, wann Du diese bei Deiner Steuererklärung absetzen kannst.

Unter welchen Bedingungen kannst Du die Hausratversicherung steuerlich geltend machen?

Wenn Du zu Hause nachweislich ein Arbeitszimmer für berufliche Zwecke eingerichtet hast, kannst Du die Kosten für Deine Hausratversicherung unter bestimmten Bedingungen als Werbungskosten, Betriebsausgaben oder als Sonderausgaben anteilig bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Du der Eigentümer der Immobilie oder Mieter bist


Überblick: Wann ist die Hausratversicherung steuerlich absetzbar?

Um die Hausratversicherung anteilig bei der Steuer absetzen zu können, musst Du die Nutzung des Arbeitszimmers gegenüber dem Finanzamt nachweisen. Hierfür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Du bist zum Beispiel im Außendienst tätig und hast innerhalb der Firma keinen Arbeitsplatz für die Vor- und Nachbereitung Deiner Arbeit oder benötigst das Zimmer für Telefontermine?

  • Das Arbeitszimmer ist der Mittelpunkt Deiner selbstständigen Tätigkeit oder Du bist angestellter Heimarbeiter

  • Die Nutzung Deines Arbeitszimmers erfolgt zu 90 Prozent aus beruflichen Beweggründen

Darüber hinaus sind einige räumliche Vorgaben zu erfüllen:

  • Dein Arbeitszimmer/ Homeoffice muss ein eigenständiges Zimmer sein. Sprich eine eingerichtete Arbeitsecke im Schlafzimmer oder eine räumliche Mitnutzung eines anderen Zimmers zu geschäftlichen Zwecken erfüllen diese Voraussetzung nicht.

  • Das betroffene Zimmer muss Teil Deiner privaten Wohnung/ Haus sein

  • Die Einrichtung des Arbeitszimmers ist hauptsächlich durch beruflich notwendige Gegenstände geprägt z.B. Schreibtisch, Aktenschränke, Regale etc.

So setzt Du die Hausratpolice von der Steuer ab

Dein Arbeitszimmer oder Homeoffice erfüllt die o.g. Bedingungen und damit ist Deine Hausratversicherung steuerlich absetzbar? Super, dann kannst Du die Kosten für Deine Hausratpolice anteilig steuerlich geltend machen. Egal ob Du Arbeitnehmer bist, einer selbstständigen Tätigkeit nachgehst oder vielleicht Auszubildender bzw. Student bist, Du kannst die Kosten in der Steuererklärung berücksichtigen. Je nachdem welchen Beruf Du ausübst, musst Du die Kosten aber unterschiedlich angeben.

Hier trägst Du die Hausratpolice in der Steuererklärung ein

Je nach Art Deines Einkommens musst Du das Arbeitszimmer in Deiner Steuererklärung unterschiedlich angeben. Wir verraten Dir, wo Du die Kosten für das Finanzamt eintragen musst. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du diese per Post oder online über die elektronische Steuererklärung (ELSTER) einreichst.

  • Als Arbeitnehmer gibst Du die Kosten für die Hausratpolice anteilig in der Anlage N unter den Werbungskosten an

  • Als Selbstständiger kannst Du die Kosten unter Betriebsausgaben in der Anlage EÜR (Einnahmeüberschussrechnung) angeben. Diese mindern somit den steuerpflichtigen Anteil Deines Gewinns

  • Als Auszubildender oder Student, welcher ein Arbeitszimmer für nahezu ausschließlich Lernzwecke nutzt, gibst Du die Kosten der Hausratversicherung anteilig in der Anlage Sonderausgaben unter Berufsausbildung an.

Welchen Anteil der “Hausrat” kannst Du steuerlich geltend machen?

Wie hoch der Anteil Deiner Hausratversicherung ausfällt, den Du absetzen kannst, ist von der jeweiligen Größe bzw. dem Anteil Deines Arbeitszimmers abhängig. Ist Deine Wohnung beispielsweise insgesamt 100 Quadratmeter groß und Dein Arbeitszimmer/ Homeoffice nimmt mit 10 Quadratmetern 10 % der Gesamtfläche ein, sind auch 10 % Deiner Beiträge für die Hausratversicherung steuerlich absetzbar.

Beispielrechnung:

  • Gesamtfläche Deiner Wohnung: 100 m²
  • Größe Deines Arbeitszimmers: 10 m²
  • Jahresbeitrag Deiner Haftpflichtversicherung: 100 €



Gesamtfläche Deiner Wohnung (100) x Größe Deines Arbeitszimmers (10) : Jahresbeitrag (100) = 10 € steuerlich absetzbarer Anteil

Nachweise für die Steuererklärung

Damit das Finanzamt diesen steuerlich anrechenbaren Anteil Deiner Hausratversicherung auch akzeptiert musst Du folgende Angaben miteinreichen

  • Aufführung der Gesamtfläche Deiner Wohnung/Haus und die Größe Deines Arbeitszimmers bzw. Homeoffice

  • Aufschlüsseln der Berechnung des absatzfähigen Beitrags

  • Nachweis der geleisteten Versicherungsbeträge z.B. Beitragsrechnung, Kontoauszug, Versicherungsvertrag

Welche weiteren Versicherungen sind steuerlich absetzbar?

Bei der Steuererklärung gilt der Grundsatz, dass Du Versicherungsbeiträge, welche der Vorsorge dienen, als Sonderausgabe von der Steuer absetzen kannst. Unter die Kategorie Vorsorge fallen alle Versicherungen, welche Deiner Gesundheitsvorsorge oder Einkommensabsicherung dienen oder eventuell aufgrund von beruflichen Erfordernissen abgeschlossen werden. Hierunter fallen auch die gesetzlichen Vorsorgeversicherungen, diese kannst Du pauschal in der Einkommenssteuererklärung geltend machen.

Steuerlich absetzbare Versicherungen im Überblick (Stand 2020)

  • Pflegeversicherung
  • Krankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Risikolebensversicherung
  • Rentenversicherung
  • Haftpflichtversicherung



Steuerlich absetzbare berufsbedingte Versicherungen

  • Berufshaftpflichtversicherung
  • (Berufliche) Unfallversicherung
  • Teile der Rechtsschutzversicherung


Falls Du im vergangenen Jahr Beiträge für eine der o.g. berufsbedingte Versicherung gezahlt hast, kannst Du diese also in der Steuererklärung als Werbungskosten in der Anlage N (Angestellte) oder bei den Betriebskosten (Selbstständige) angeben.

Hausratversicherung optimieren und 10% der Beiträge sparen + bis zu 150 Euro Amazon-Gutschein

Du hast bereits eine Hausratversicherung, möchtest aber Deine die Kosten dafür senken? Nutze unseren einfachen Optimierungsservice und sichere Dir garantiert gleiche oder sogar bessere Leistungen und spare dennoch 10% der bisherigen Beiträge ein. Zwei Fotos genügen um Deine Police zu optimieren. Als Dankeschön gibt es einen Amazon-Gutschein im Wert von bis zu 150 Euro.

Hast Du eine Frage zur Hausratversicherung?

Wir hoffen unser Ratgeber konnte Dir bereits einen Großteil der Frage “Ist die Hausratversicherung steuerlich absetzbar” beantorten. Falls Du weitere Fragen rund um das Thema haben solltest, kann Dir ein Steuerberater bestimmt weiterhelfen. Solltest Du Fragen rund um das Thema Hausratversicherung oder zu einer anderen Versicherung haben, vereinbare gerne einen kostenlosen und unverbindlichen Telefon- oder Termin zur Videoberatung. Wir freuen uns Dich kennenzulernen und stehen Dir gerne jederzeit für Fragen zum Thema Versicherungen zur Verfügung.