Im Jahr 2021 passiert auf nationaler, aber auch auf europaweiter Ebene viel zum Thema Klima- und Umweltschutz. Während es in dem letzten Artikel um die Bepreisung von CO2 ging, dreht es sich in diesem um das bevorstehende Plastikverbot, dass Mitte des Jahres 2021 für alle europäischen Länder in Kraft treten soll. Bereits 2018 einigte sich das EU-Parlament auf eine entsprechende Regelung die Einwegplastik wie Geschirr, Besteck, Trinkhalme, Wattestäbchen, etc. ab dem 03.07.2021 verbieten soll. Betroffen davon sind Produkte, für die es eine plastikfreie Alternative gibt. https://tinyurl.com/yxqw7qub

Hintergrund ist die Verschmutzung der Weltmeere. Aber auch generell die gesundheitsschädliche Wirkung für den Menschen, in dessen Organismus bereits Mikroplastik nachgewiesen wurde, so wie die Lebensbedrohlichkeit für Tiere. (https://tinyurl.com/y5k849bb) Plastik zersetzt sich nie wirklich zu 100%. Es entstehen durch Zersetzungsprozesse nur immer kleinere Partikel die über 400 Jahre später noch nachgewiesen werden können.  Aktuell befinden sich laut der Zentrale politischer Bildung bis zu 150 Mio. Tonnen bereits in den Weltmeeren. Jährlich kommen 5 – 13 Tonnen hinzu. https://tinyurl.com/yykp9e5q

Da Kunststoffe nicht als Gefahrenstoffe per se gelten, unterlagen sie auch bislang keinem Gesetzt, der den Gebrauch einschränkte. Durch die neue Verordnung ändert sich das jetzt. Und um ehrlich zu sein, finden wir das bei WechselGott ziemlich gut. Mit Alternativen zu Einwegplastik können wir leider nicht dienen. Wir können jedoch dafür sorgen, dass Sie ganz einfach und umweltschonend, ohne den Verbrauch von Ressourcen Ihren Stromanbieter zu einer grüneren Alternative wechseln können. Informieren Sie sich noch heute bei uns und sichern Sie sich günstigen, grünen Strom.

Jetzt in wenigen Klicks zum nachhaltigen Ökostrom oder Gasanbieter wechseln und dabei sogar noch sparen!


Finanzen optimieren, ohne Aufwand und Papierkram

Nie wieder an lästige Fristen denken oder diese gar verpassen, kein Papierkrieg mehr und vor allem: nie wieder zu viel bezahlen! Wer nun ganz entspannt sparen will, der sollte unbedingt bei app.wechselgott.com vorbei schauen und langfristig profitieren!